Pflege­hinweise

Pflegehinweise

Nach dem Aufbau Ihrer megawood® Terrasse sollten Sie eine Erstreinigung des Decks durchführen, um Produktionsstäube abzuwaschen. Eine regelmäßige Pflege minimiert dauerhafte Ablagerungen wie Pollen, Stäube oder die Ansiedlung organischer Substanzen.

Wir empfehlen Ihre Terrasse mindestens 2x jährlich gründlich zu reinigen. Die Außentemperatur sollte dabei mindestens 15 °C betragen.

Im Übergangsbereich von Überdachungen und Freiflächen können sich durch Niederschlag und umweltbedingte Staubpartikel Wasserflecken bilden. Diese lassen sich in der Regel mit Wasser und einem Schrubber entfernen.

Ein Gefälle von mindestens 2 % in Laufrichtung der Dielen dient dem Holzschutz und erleichtert gleichzeitig die Terrassenpflege, da Staunässe und Wasserflecken weitgehend vermieden werden. Sorgen Sie am Ende der Diele mit einer Fase und genügend Abstand zu einem Randabschluss für eine freie Abflussmöglichkeit.
Empfehlung

Utensilien zur perfekten Reinigung

Zur optimalen Reinigung benötigen Sie:
  • Straßenbesen zum Reinigen des groben Schmutzes
  • Ausreichend klares, idealerweise warmes Wasser
  • Grobe Bürste oder Schrubber, oder Flächenreiniger mit rotierenden Düsen
  • Abzieher, um neuerliche Wasserflecken zu verhindern
  • megawood® Scheuerpulver für hartnäckige Verschmutzungen
Reinigungsutensilien

Grundreinigung von megawood® Produkten

Alle unsere extrudierten Produkte - ob Terrassendielen, Sichtschutz oder Gartenmöbel - können grundsätzlich mit Wasser und Schrubber gereinigt werden. Je nach Art des Fleckens und dessen Alter können unter Umständen mehrere Reinigungsvorgänge notwendig sein. Bei hartnäckigen Verschmutzungen können Sie auch unser Scheuerpulver verwenden. Ein Einsatz von Chemie ist nicht erforderlich.

Vorgehensweise der Grundreinigung:
  • Beräumen der Terrasse
  • Trockenen, losen Schmutz vom Terrassendeck kehren.
  • Gesamtes Terrassendeck ausreichend wässern und für mind. 15 Minuten feucht halten.
  • Das Terrassendeck mit Wasser und dem megawood® Terrassenschrubber reinigen.
  • Das Terrassendeck mit klarem Leitungswasser gründlich abspülen. Mit einer Gummilippe abziehen und trocknen lassen.

Hartnäckige Verschmutzungen

Viele Fleckenarten werden mit der Zeit von ganz allein durch Sonne und Regen entfernt. Für hartnäckige Verschmutzungen verwenden Sie am besten unser spezielles, umweltfreundliches Scheuerpulver. Es ist frei von Tensiden sowie anderen Chemikalien, sodass keine Grundwassergefährdung besteht.

Vorgehensweise beim Verwenden des Scheuerpulvers:
  • Grundreinigung der Terrasse durchführen (siehe oben)
  • Auf dem vorgereinigten und vorgewässerten Deck das Pulver gleichmäßig verteilen.
  • Mit klarem Wasser und megawood® Schrubber einarbeiten und abscheuern.
  • Danach mit Wasser gründlich abspülen und mit einer Gummilippe abziehen.
  • Anwendung mit megawood® Terrassenschrubber und klarem Wasser bei Bedarf wiederholen.
Empfindliche Flächen nicht bearbeiten oder vorher abkleben, nicht auf GCC HARZart Terrassendecks verwenden. Wichtiger Hinweis für Dielen aus GCC HARZart! Bei Dielen aus GCC HARZart mit geprägter oder mattierter Oberfläche nur Wasser und eine Wurzelbürste verwenden. Kein Scheuerpulver oder GCC-/Korundschrubber einsetzen!

Mit dem megawood® Scheuerpulver lassen sich auch hartnäckige Flecken auf der megawood® Terrasse reinigen. Der direkte Vergleich zur Anwendung mit Wasser macht es deutlich. So lassen sich auch bei starken Verschmutzungen oder sehr alten, eingewitterten Flecken schnell sehr gute Reinigungserfolge erzielen.

Empfohlene Zusatz­produkte

Scheuerpulver

Scheuerpulver
Unser Scheuerpulver für starke Verschmutzungen und hartnäckige Flecken. Frei von Tensiden und anderen Chemikalien. 2 kg reichen für ca. 20 m2 Terrassenflächen.

Bei Dielen aus GCC HARZart mit geprägter oder mattierter Oberfläche nur Wasser und eine Wurzelbürste verwenden. Kein Scheuerpulver oder GCC-/Korundschrubber einsetzen!

Bitte beachten Sie die Produktetiketten zur Lagerung und Anwendung. Weitere Informationen zu den Inhaltsstoffen finden Sie auch auf www.novo-tech.de/service

GCC-Schrubber

Scheuerpulver
Für eine kraftvolle Reinigung mit Stiel und Kopf aus GCC Holzwerkstoff und Spezialborsten - ideal geeignet für den Einsatz mit unserem Scheuerpulver und die normale Terrassenreinigung.

Professionelle Reinigung

Sie haben keine Lust selbst zu reinigen? Die letzte Reinigung ist schon lange her?
megawood® bietet professionelle Reinigungen und regelmäßige Service-Intervalle an.
Wir vermitteln Ihnen einen Partner in Ihrer Nähe.
Empfehlung

Wasser gegen Wasserränder

  • Wasserränder.

    Durch Niederschlag und Staubablagerungen können sich auf allen Oberflächen insbesondere im Übergangsbereich von Überdachungen und Freiflächen Wasserränder bilden. Auf megawood® Terrassendielen lassen sich diese in der Regel mit Wasser und einem Schrubber entfernen. Der Effekt der Wasserflecken nimmt im Laufe der Zeit ab, ist aber nicht ganz zu vermeiden und kein Qualitätsmangel. Regelmäßiges Wässern der überdachten Fläche beschleunigt die Abnahme der Neigung zur Wasserfleckenbildung.

  • Wässern.

    Die Terrassendielen mit sauberem Leitungswasser (kein Regenwasser!) satt befeuchten und ca. 15 Minuten feucht halten.

  • Schrubben.

    Die feuchten Terrassendielen mit einer groben Bürste (Schrubber) in Dielenrichtung unter Zugabe von fließendem Leitungswasser durch Abscheuern reinigen.

  • Abziehen.

    Stehende Feuchtigkeitsreste mit einem Abzieher in Dielenrichtung herunterziehen.

  • Trocknen lassen.

    Nach dem Abziehen das Terrassendeck trocknen lassen.

  • Gereinigtes Deck.

    Nach der Trocknung sind die Wasserränder in der Regel vollständig verschwunden. Haben Sie beim Bau der Terrasse auf Drainage, Gefälle und Unterlüftung geachtet, kann auch Reinigungswasser gut abgeführt werden.


Natürliche Fasereinschlüsse

  • Bast
  • Natürliche Fasereinschlüsse (Bast).

    megawood® besteht bis zu 75 % aus Holzfasern. Diese werden speziell aufbereitet, getrocknet und im geschlossenen System dem Produktionsprozess zugeführt. Rohstoffbedingt kann es zu geringen Einschlüssen anderer Naturfasern, wie z.B. Bast (Übergangsschicht von Rinde zu Holz) kommen. Diese Partikel können nach Bewitterung durch Wasseraufnahme an die Oberfläche treten. Maximal dürfen davon 0,03 % der Oberfläche betroffen sein. Die Partikelgröße darf 0,5 cm² nicht überschreiten. Durch Benutzung der Terrasse (Abrieb) werden diese Partikel im Laufe der Zeit weitestgehend verschwinden. Sie können auch mechanisch entfernt werden. Eine Schädigung des Produktes tritt dadurch nicht ein. In Anlehnung an die EPLF (europäischer Laminatboden Verband) werden zur Beurteilung die Partikel herangezogen, die aus stehender Augenhöhe bei senkrechtem Lichteinfall sichtbar sind.


Reinigungsbeispiele


Weiterführende Informationen zur Pflege und Reinigung Ihrer Terrasse
sowie zur Farbreifung und Farbvielfalt finden Sie in unserem Terrassenpass.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.