Architektur braucht Basis

Einladung zum 5. Aschersleber Architekturtag am 21.10.2022

Die Kombination von nachhaltiger Architektur, ökoeffektivem Werkstoff und Kunst prägt den Aschersleber Architekturtag und bietet Raum, gemeinsame Visionen für die Zukunft des Bauens zu entwickeln. Diskutieren Sie mit uns und Persönlichkeiten aus der Welt der Architektur und Kunst. Neben dem Geschäftsführer der NOVO-TECH Gruppe Holger Sasse, werden Referenten wie der freie Architekt Martin Haas, der Künstler Neo Rauch und die Architektin und DGNB Senior Auditorin Andrea Georgi-Tomas die Veranstaltung bereichern.

Wir freuen uns, Sie dazu in der Logistikhalle der Firma NOVO-TECH GmbH & Co. KG und zum Besuch der Neo Rauch Grafikstiftung zu begrüßen. Es erwartet Sie ein spannendes Programm und tolle Referenten. Melden Sie sich jetzt kostenlos zur Veranstaltung an.

Aschersleben – älteste Stadt Sachsen-Anhalts, jahrelanger Lebensmittelpunkt des Malers Neo Rauch und Wirkungsstätte zeitgeistiger Baukulturgeber, wie Prof. Arno Lederer, ist zugleich Zentrum und Produktionsstätte des innovativen GCC-Holzwerkstoffes, welcher in den Produkten von megawood® Verwendung findet. Die langlebigen Produkte ermöglichen ein gesundes und nachhaltiges Bauen auf höchstem Qualitätsniveau. GCC von NOVO-TECH ist eines der Top 20 unter den C2C-zertifzierten Baumaterialien weltweit und erfüllt die Kriterien für nachhaltiges Bauen und Green Building nach DGNB System, LEED® und BREEAM®. (www.novo-tech.de)

Referenten

Martin Haas

Als Partner in Behnisch Architekten war Martin Haas von 1997-2012 unter anderem für die Nord/LB in Hannover, das Haus im Haus, die Unilever Zentrale und den Marco Polo Tower in Hamburg, sowie für das Ozeaneum in Stralsund verantwortlich. Den Schwerpunkt seiner Arbeit legt Haas auf die Entwicklung innovativer und nachhaltiger Architektur. Nach 6 Jahren der Partnerschaft gründet Haas, zusammen mit David Cook und Stephan Zemmrich im April 2012 sein eigenes Büro „haascookzemmrich STUDIO2050“ mit Projekten im In und Ausland.


Als Mitbegründer des DGNB ist Martin Haas Mitglied des Präsidiums, und seit 2013 deren Vizepräsident. Seit 2008 hat er eine Gastprofessur an der University of Pennsylvania in Philadelphia, USA sowie an der Universita di Sassari in Italien inne. Haas ist seit 2020 Mitglied des Gestaltungsbeirats in Offenbach und seit 2020 ist er ehrenamtliches Mitglied des Konvents der Baukultur.

Holger Sasse

Mit der Entwicklung und Herstellung von polymer­gebundenen Holz­werk­stoffen gründete der studierte Ingenieur Holger Sasse 2005 das Unternehmen NOVO-TECH GmbH & Co KG in Aschersleben, unter dessen Marke der innovative Werkstoff megawood® seit 2007 gefertigt wird.

Das Unternehmen zeichnet sich durch Fach­kompetenz kombiniert mit modernster Technologie aus, zum anderen durch die innovative Produkt­politik der Firma – ökologisch wertvoll durch technischen Fortschritt, höchste Qualität, edle Ober­flächen und eine Vielzahl von Gestaltungs­möglichkeiten.

Holger Sasse ist verheiratet hat 3 Kinder und 5 Enkelkinder.

Neo Rauch

Neo Rauch, geboren 1960 in Leipzig und aufgewachsen in Aschersleben, studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Dort machte er 1990 seinen Meisterschülerabschluss und hatte an der Hochschule 2005 bis 2014 eine Professur inne. Seit 1993 entstanden zahlreiche künstlerische Arbeiten, die seitdem in zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland zu sehen waren u.a. im Kunstmuseum Wolfsburg, im Metropolitan Museum of Art, auf der Biennale in Venedig, Centre Georges Pompidou, im Albertinum Dresden, im Museo de Arte Sao Paulo, auf der Moskau Biennale und in der Hamburger Kunsthalle. Neben seinem Atelier in der Spinnerei in Leipzig wurden in seiner Heimatstadt Aschersleben die Ausstellungsräume der Grafikstiftung Neo Rauch eröffnet. Im September 2018 wurde Neo Rauch vom Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Andrea Georgi-Tomas

Andrea Georgi-Tomas, absolvierte zwischen 1985 und 1987 in Bern eine kaufmännische Ausbildung. 1993 schloss sie ihr Architekturstudium an der ETH Zürich mit einem Diplom ab und arbeitete dort bis 1995 als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Von 2002 bis 2007 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Darmstadt, Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen. Seit 2009 ist sie DNGB Ausbilderin für Consultants- und Auditoren-Fortbildungen und Referentin an verschiedenen Architektenkammern zum Nachhaltigen Bauen.


Seit 2006 ist sie geschäftsführende Gesellschafterin der ee-concept GmbH. Das Unternehmen berät, plant und forscht zu allen Aspekten des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens. Frau Georgi-Tomas ist Senior- Auditorin und Mitglied im Fachausschuss der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen.

  • Martin Haas

    Als Partner in Behnisch Architekten war Martin Haas von 1997-2012 unter anderem für die Nord/LB in Hannover, das Haus im Haus, die Unilever Zentrale und den Marco Polo Tower in Hamburg, sowie für das Ozeaneum in Stralsund verantwortlich. Den Schwerpunkt seiner Arbeit legt Haas auf die Entwicklung innovativer und nachhaltiger Architektur. Nach 6 Jahren der Partnerschaft gründet Haas, zusammen mit David Cook und Stephan Zemmrich im April 2012 sein eigenes Büro „haascookzemmrich STUDIO2050“ mit Projekten im In und Ausland.


    Als Mitbegründer des DGNB ist Martin Haas Mitglied des Präsidiums, und seit 2013 deren Vizepräsident. Seit 2008 hat er eine Gastprofessur an der University of Pennsylvania in Philadelphia, USA sowie an der Universita di Sassari in Italien inne. Haas ist seit 2020 Mitglied des Gestaltungsbeirats in Offenbach und seit 2020 ist er ehrenamtliches Mitglied des Konvents der Baukultur.

  • Holger Sasse

    Mit der Entwicklung und Herstellung von polymer­gebundenen Holz­werk­stoffen gründete der studierte Ingenieur Holger Sasse 2005 das Unternehmen NOVO-TECH GmbH & Co KG in Aschersleben, unter dessen Marke der innovative Werkstoff megawood® seit 2007 gefertigt wird.

    Das Unternehmen zeichnet sich durch Fach­kompetenz kombiniert mit modernster Technologie aus, zum anderen durch die innovative Produkt­politik der Firma – ökologisch wertvoll durch technischen Fortschritt, höchste Qualität, edle Ober­flächen und eine Vielzahl von Gestaltungs­möglichkeiten.

    Holger Sasse ist verheiratet hat 3 Kinder und 5 Enkelkinder.
  • Neo Rauch

    Neo Rauch, geboren 1960 in Leipzig und aufgewachsen in Aschersleben, studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Dort machte er 1990 seinen Meisterschülerabschluss und hatte an der Hochschule 2005 bis 2014 eine Professur inne. Seit 1993 entstanden zahlreiche künstlerische Arbeiten, die seitdem in zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland zu sehen waren u.a. im Kunstmuseum Wolfsburg, im Metropolitan Museum of Art, auf der Biennale in Venedig, Centre Georges Pompidou, im Albertinum Dresden, im Museo de Arte Sao Paulo, auf der Moskau Biennale und in der Hamburger Kunsthalle. Neben seinem Atelier in der Spinnerei in Leipzig wurden in seiner Heimatstadt Aschersleben die Ausstellungsräume der Grafikstiftung Neo Rauch eröffnet. Im September 2018 wurde Neo Rauch vom Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.
  • Andrea Georgi-Tomas

    Andrea Georgi-Tomas, absolvierte zwischen 1985 und 1987 in Bern eine kaufmännische Ausbildung. 1993 schloss sie ihr Architekturstudium an der ETH Zürich mit einem Diplom ab und arbeitete dort bis 1995 als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Von 2002 bis 2007 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Darmstadt, Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen. Seit 2009 ist sie DNGB Ausbilderin für Consultants- und Auditoren-Fortbildungen und Referentin an verschiedenen Architektenkammern zum Nachhaltigen Bauen.


    Seit 2006 ist sie geschäftsführende Gesellschafterin der ee-concept GmbH. Das Unternehmen berät, plant und forscht zu allen Aspekten des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens. Frau Georgi-Tomas ist Senior- Auditorin und Mitglied im Fachausschuss der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen.

Programmablauf

    • 09:00 Akkreditierung und Networking mit kleinem Frühstück, auf Wunsch Werksrundgang
    • 10:00 Dipl. Ing. Holger Sasse・Geschäftsführer NOVO-TECH, Aschersleben
    • 11:00 Dipl. Andrea Georgi-Tomas・Architektin, Geschäftsführerin ee concept GmbH
    • 12:00 Networking am warmen Mittagsbuffet, auf Wunsch Werksrundgang
    • 13:30 Prof. Dipl. Ing. Arch. Martin Haas・Freier Architekt, haascookzemmrich STUDIO 2050
    • 15:00 Bustransfer zur Grafikstiftung Neo Rauch

    Neo Rauch, Maler・Grafikstiftung Neo Rauch - anschließend Besuch der Ausstellung, Bestehornpark Aschersleben
    • 17:00 Ende der Veranstaltung
      Transfer zur NOVO-TECH (Parkplätze)
Der Aschersleber Architekturtag ist eine Veranstaltung der
NOVO-TECH Trading GmbH & Co. KG
in Kooperation mit der Stadt Aschersleben und der Aschersleber Kulturanstalt.

Rückblick: 4. Aschersleber Architekturtag

Einen Eindruck vom Aschersleber Architekturtag können Sie in unserem Rückblick auf 2021 gewinnen. Dort finden Sie einen Überlick über die Themen, Referenten, eine Bildergalerie und einen kurzen Videoclip zur Veranstaltung.

5. Aschersleber Architekturtag ausgebucht

Für den 5. Aschersleber Architekturtag sind aktuell keine Anmeldungen mehr möglich.

Bei Fragen zum Event kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie uns an: +49 (0) 3473 / 22 503 – 59. Informationen zum Programm finden Sie weiter oben auf dieser Seite.

Anmeldung 2023

Save the Date: 20.10.2023

Sie haben Interesse auch beim nächsten Aschersleber Architekturtag dabei zu sein?
Melden Sie sich bei uns unverbindlich schon heute an.

Impressionen

Das Video zum 5. Aschersleber Architekturtag 2022 wird demnächst hier präsentiert. Um die Zeit zu verkürzen, können Sie gerne unser Video aus 2020 anschauen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.