Varianten der Verlegung

Verlegeanleitung Barfußdielen

Ausführungsvariante
mit FIX STEP

Horizontale Montage mit Wandwinkeln
2
3
4b
5
5
8
9a
9b
10
11
13
  • 2
  • 3
  • 4b
  • 5
  • 5
  • 8
  • 9a
  • 9b
  • 10
  • 11
  • 13

Unterkonstruktion

Schritt 1

  • FIX STEP Aufnahmen mittig mit einem Streifen Sicherungsband bekleben, in die Platten einklicken und platzieren, auf gleiche Höheneinstellung achten.
  • Platzierung der FIX STEP Randplatten DUO am Anfang der Terrasse, FIX STEP Standardplatten parallel dazu verteilen – auf Abstände achten!
  • Am Ende der Terrasse wieder FIX STEP Randplatten DUO platzieren.
  • Bei Bedarf außenliegende FIX STEP Platten drehen, um Auskragen der Konstruktionsbalken zu vermeiden.

Schritt 2

  • Bei Terrassenlängen über 3,6 m im Bereich der Stoßfuge der Glattkantbretter FIX STEP Randplatte DUO platzieren.

Schritt 3

  • Konstruktionsbalken (40 x 60 mm) mit der glatten Seite nach oben in die FIX STEP Aufnahmen einklicken.

Schritt 4

  • Bei Terrassenbreite über 3,6 m Stöße der Konstruktionsbalken immer versetzt zueinander anordnen.
  • Verbindungsschuh auf 320 mm ablängen, Balkenstöße damit verbinden, einseitig festschrauben.
  • Stöße der Glattkantbretter und der Konstruktionsbalken an gleicher Stelle platzieren.
  • Verbindungsschuh für spätere Glattkantbrettmontage im Bereich der Verschraubung 20 mm breit und 10 mm tief aussparen. Konstruktionsbalken exakt ausrichten!
  • 4b) Für doppeltes Glattkantbrett 80 mm lange Konstruktionsbalken- stücke mit Schrauben an jedem Verbindungsschuh montieren.

Schritt 5

  • Rispenband unterhalb der Konstruktionsbalken platzieren und mittels Montageschuh an allen Konstruktionsbalken verschrauben.

Schritt 6

  • Konstruktionsbalken einsägen, Rastklammer-Rand in der Nut verrasten.

Schritt 7

  • Sicherungsband auf den mittig unter den Dielen liegenden Konstruktionsbalken aufkleben.

Dielenmontage

Schritt 8

  • Erste Diele in Hausanschlussprofil einfügen (optional), dann in positionierte Randklammern drücken.

Schritt 9

  • 9a) OFFENE FUGE
    Rastklammern auf Konstruktionsbalken setzen, mit Zammer/Zange verrasten und in die Dielennut schieben. Nächste Diele anlegen, ggf. Distanzstück (für 5/8 mm Fuge) verwenden.
  • 9b) GESCHLOSSENE FUGE
    Rastklammern auf Konstruktionsbalken setzen und mit Zammer/Zange verrasten. Nutleiste auf fertig montierte Rastklammer setzen und zusammen in die Dielennut schieben

Schritt 10

  • Bei einer Fuge im Konstruktionsbalken ggf. Nutbrücke einsetzen, um Rastklammer auch im Fugenbereich sicher befestigen zu können.

Schritt 11

  • Nach max. 1 m verlegter Dielenreihen Zwischenmaß nehmen und die jeweilige Rastklammerreihe an den Konstruktionsbalken verschrauben. Bis zur vorletzten Diele wiederholen.

Schritt 12

  • Konstruktionsbalken mit 10 mm Überstand ablängen und einsägen – Schritt 6 wiederholen.

Schritt 13

  • Dielen stirnseitig im Randbereich mit 15 mm Überstand ablängen, Schnittkante anfasen.

Glatkantbreitter

Schritt 14

  • Glattkantbretter müssen stirnseitig am Terrassenende 12 mm kürzer als Konstruktionsbalken sein – auf Abstände achten!

Schritt 15

  • 15a) OFFENE FUGE
    Stirnseitige und längsseitige Montage der Glattkantbretter.
  • 15b) GESCHLOSSENE FUGE
    80 mm lange Konstruktionsbalkenstücke mit Montageschuh am Anfang und Ende jedes Konstruktionsbalkens montieren. Doppelte Stücke mit zwei Montageschuhen an die Terrassenecken anschrauben, DUO-Platte ggf. einrücken. Stirnseitige und längsseitige Montage der Glattkantbretter.

Ausführungsvariante
mit Betonrandstein

Horizontale Montage mit Wandwinkeln

Unterkonstruktion

Schritt 1

  • OFFENE FUGE
    Betonrandsteine (100 x 25 x 5 cm) im Achsabstand von 650 mm auf Gefälle-Kiesbett verlegen, stirnseitig zu Konstruktionsbalken 50 mm nach innen versetzen.
  • GESCHLOSSENE FUGE
    Betonrandsteine (100 x 25 x 5 cm) im Achsabstand von 750 mm auf Gefälle-Kiesbett verlegen, stirnseitig zu Konstruktionsbalken 100 mm nach innen versetzen.

Schritt 2

  • OFFENE FUGE
    onstruktionsbalken (40 x 60 mm) gleichmäßig quer zu den Betonrandsteinen verteilen (Nut unten), 50 mm Überstand beachten.
  • GESCHLOSSENE FUGE
    Konstruktionsbalken (90 x 90 mm) gleichmäßig quer zu den Betonrandsteinen verteilen, 100 mm Überstand beachten.
  • Am Anfang und Ende jeweils zwei Balken anordnen. 10 mm Gummipads unter die Konstruktionsbalken legen, evtl. Gefälleunterschiede mit weiteren Gummipads ausgleichen.

Schritt 3

  • Bei Terrassenbreite über 360 cm Stöße der Konstruktionsbalken immer versetzt zueinander anordnen (Abstand 10 mm). Bei Terrassenlängen über 360 cm im Bereich der Stoßfuge der Glattkantbretter zusätzliches Konstruktionsbalkenstück befestigen.

  • OFFENE FUGE
  • Verbindungsschuh auf 320 mm ablängen, Balkenstöße damit verbin- den, einseitig festschrauben.
  • VDie Enden der Konstruktionsbalken im gesamten Randbereich ver- schrauben. Die zwei äußeren sowie in der Mitte liegenden Konstruk- tionsbalken mit jedem zweiten Betonrandstein verschrauben. Konstruktionsbalken fluchtend ablängen.
  • Konstruktionsbalken einsägen, Rastklammer-Rand in der Nut verrasten.

  • GESCHLOSSENE FUGE
  • Konstruktionsbalken ausrichten, Unterkonstruktion im Randbereich sowie jeweils beide Anfangs- und Endbalken und mittlerem Balken ver- schrauben. Konstruktionsbalken fluchtend ablängen, 100 mm Überhang.
  • Seitlich an Enden der Konstruktionsbalken 120 mm lange Konstruktions- balken 60 x 40 mm hochkant oben bündig links und rechts befestigen.

Schritt 4

  • Auf den mittleren Konstruktionsbalken Sicherungsband kleben.

Dielenmontage

Schritt 5

    5a) OFFENE FUGE
  • Erste Diele in Hausanschlussprofil einfügen (optional), dann in positi- onierte Randklammern drücken. Rastklammern auf Konstruktionsbal- ken setzen, mit Zammer/Zange verrasten, in die Dielennut schieben.
  • Nächste Diele anlegen, ggf. Distanzstück (für 5/8 mm Fuge) verwenden.
  • Bei einer Fuge im Konstruktionsbalken ggf. Nutbrücke einsetzen, um Rastklammer auch im Fugenbereich sicher befestigen zu können.
  • Nach max. 1 m verlegter Dielenreihen Zwischenmaß nehmen und die jeweilige Rastklammerreihe an den Konstruktionsbalken verschrauben. Bis zur vorletzten Diele wiederholen.

  • 5b) GESCHLOSSENE FUGE
  • Randclip zur Dielenbefestigung bündig am Ende der Konstruktions- balken verschrauben.
  • Nach Montage der ersten Dielen Hausanschlussprofil als Abschluss- leiste zur Hausfassade auf Dielenende schieben (optional). Mit Clip Dielen fixieren. Schraube so anziehen, dass Clip parallel zur UK steht.
  • Nutleiste locker in Dielennut einsetzen, nächste Diele ansetzen, an Nutleiste drücken, Diele mit Clip fixieren.
  • Vorgang wiederholen, bis Terrasse fertig verlegt ist.

Schritt 6

  • Dielen im Randbereich zu Konstruktionsbalken ablängen, Schnittkante anfasen. Siehe Abbildung 9a und 9b .

Glattkantbretter

Schritt 7

  • Glattkantbretter müssen stirnseitig am Terrassenende 12 mm kürzer als Konstruktionsbalken sein – auf Abstände achten!

Schritt 8

  • Umlaufend Glattkantbretter an der Unterkonstruktion befestigen, stirnseitig zu Unterkonstruktionsbalken Glattkantbrett anschrauben.

Schritt 9

  • Parallel entlang der Konstruktionsbalken alle 500 mm verschrauben, Distanzschrauben zwischen Glattkantbrett und Konstruktionsbalken setzen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.